dinacharya

Der ideale Tagesablauf


Obwohl wir alle aus ayurvedischer Sicht ganz unterschiedliche Energiemuster mit uns bringen, leben wir nach dem gleichen oder zumindest ähnlichen Tagesablauf. Dinacharya kann mit Tagesroutine übersetzt werden und ist das ayurvedische Konzept des idealen Tagesablaufs. Ideal meint dabei im Einklang mit der vorherrschenden Energie. Gemäss diesem Konzept durchläuft der Tag mit seinem 24-Stunden-Rhythmus abwechselnd die verschiedenen Doshas und bringt so grundsätzlich auch deren urtypischen Eigenschaften mit sich.

 

Die ideale Dosha-Uhr

 

 

Zeit und Dosha-Dominanz Aktivität und Tätigkeit
06.00 bis 10.00 Uhr Kapha Routine und wichtige Arbeiten
10.00 bis 14.00 Uhr Pitta Verdauung und Aktivität
14.00 bis 18.00 Uhr Vata Kreativität und sozialer Austausch
18.00 bis 22.00 Uhr Kapha Abschalten und entspannen
22.00 bis 02.00 Uhr Pitta Regeneration und Verarbeitung
02.00 bis 06.00 Uhr Vata Kreativität und Phantasie

 

 

der ayurvedische tageszyklus


- Frühes Aufstehen (vor oder gegen 6 Uhr) um die energiereiche Vata-Energie zu nutzen

- Morgenroutine und leichtes Frühstück

- Vormittag: Zeit für konzentriertes Arbeiten (Kapha-Energie)

- Mittag: grösste Mahlzeit des Tages, Regeneration durch Meditation oder Powernap

- Nachmittag: kreative Phase (Vata-Energie)

- Abend: leichtes Abendessen, Entspannen und den Tag abschliessen

- Schlafengehen: idealerweise vor 22 Uhr (Pitta-Energie)

- Erste Nachthälfte: Regeneration

- Zweite Nachthälfte: Vorbereitung auf den nächsten Tag, aktives Träumen, in den frühen Morgenstunden, Cortisol-Anstieg

 

Bei diesem Tagesablauf handelt es sich wieder um einen idealen Rhythmus, der ganz individuell - je nach Energietyp und aktueller Lebenssituation - angepasst werden darf.

 


zum Vata-Dosha

zum Pitta-Dosha

zum Kapha-Dosha 

 

 

zurück zur Hauptseite Ayurveda

 

Home